Literatur Freitag 10.08.2018 - Schloss Hallwyl, Seengen

tales. Seetaler Poesiesommer

«Wenn ich ehrlich sein will, empfinde ich die Kunst (und nicht nur den Film) als bedeutungslos…»: Der schwedische Filmregisseur Ingmar Bergman äusserte 1965, als er in Amsterdam zusammen mit Charlie Chaplin den Erasmuspreis erhielt, Zweifel und Kritik an den Kunstsparten seiner Zeit. Er verwirft sowohl das Theater, weil die Menschen in einem ständigen Drama lebten, als auch die Musik, weil das Gehör jede Minute über die Schmerzgrenze hinaus bombardiert werde… Sein Landsmann Leif Olsson (Götene) weist auf die Bedeutung Ingmar Bergmans hin, der vor 100 Jahren in Uppsala geboren wurde. Dessen Verdikt setzt er Werke von August Strindberg und Tomas Tranströmer entgegen

Wann

10.08.2018, 15:00 Uhr

Wo

Schloss Hallwyl, Seengen

Veranstaltungsort

Schloss Hallwyl

Boniswilerstrasse 38

5707 Seengen

Homepage

Telefon: (062/767) 60 10

Fax: (062/767) 60 18

E-Mail senden

Veranstaltung erfassen

jetzt erfassen