Literatur Mittwoch 16.05.2018 - Stadtbibliothek, Aarau

Lesereise Schweizer Literaturpreise mit Michael Fehr und Yael Inokai

Michael Fehr und Yael Inokai lesen in der Stadtbibliothek aus ihren prämierten Büchern. Moderation: Michael Guggenheimer. Eintritt frei. Eine Anmeldung ist nicht nötig

© BAK/Ladina Bischof
Die Preisträgerinnen und Preisträger 2018, Fabiano Alborghetti, Dumenic Andry, Michael Fehr, Baptiste Gaillard, Yael Inokai, Friederike Kretzen und Jérôme Meizoz verbindet eine unerschöpfliche literarische und sprachliche Kreativität. Ihre Gedichtsammlungen, Romane und Erzählungen haben das Literaturjahr geprägt und die Eidgenössische Jury für Literatur überzeugt.
Michael Fehr: "Glanz und Schatten", Der gesunde Menschenversand, Luzern, 2017
Glanz und Schatten umfasst 18 lyrische Prosatexte aus den letzten fünf Jahren, die sich durch ihre einzigartige poetische Form auszeichnen. Michael Fehr appelliert an eine heimatliche Landschaft in unheilem Zustand. Eindrücklich demonstriert er, dass er gegenwärtig einer der originellsten Erzähler ist.
Yael Inokai: "Mahlstrom", Edition Blau (im Rotpunktverlag), Zürich, 2017
In Yael Inokais Roman Mahlstrom rührt der Tod einer jungen Frau eine alte Geschichte neu auf. Der gepflegte Anstand, mit dem sich die Bewohner eines Dorfes begegnen, erhält auf einmal Risse, die den Blick freigeben auf ein verhängnisvolles Geschehen, das viele lieber vergessen möchten

http://www.stadtbibliothekaarau.ch/xml_1/internet/de/intro.cfm

Wann

16.05.2018, 20:00 Uhr

Wo

Stadtbibliothek, Aarau

Veranstaltungsort

Stadtbibliothek

Graben 15

5000 Aarau

Telefon: (062) 824 50 11

E-Mail senden

Veranstaltung erfassen

jetzt erfassen