Literatur Dienstag 14.01.2020 - Aargauer Literaturhaus Lenzburg, Lenzburg

Im Dialog: Maria Cecilia Barbetta – Peter Stamm

Werkstattgespräch. Moderation: Christine Lötscher (Literaturkritikerin). Mit Eintritt

© Marcus Höhn
Die argentinische Schriftstellerin María Cecilia Barbetta, die seit 1996 in Berlin lebt, ist von Anfang Januar bis Ende März 2020 Residenzgast im Atelier Müllerhaus des Literaturhauses. In diesem Residenzen-Gespräch trifft sie auf ihren Schweizer Kollegen Peter Stamm (zuletzt: «Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt». S. Fischer; Schweizer Buchpreis 2018). Barbetta erzählt in ihrem neusten Roman «Nachtleuchten» (S. Fischer, 2018), der auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis stand, von der gespenstischen Atmosphäre am Vorabend eines politischen Umsturzes. Im Stadtviertel Ballester in Buenos Aires kämpfen Einwanderer aus der ganzen Welt für Aufbruch, Revolution, eine bessere Zukunft. Barbetta und Stamm unterhalten sich über Stoffe und Inspirationen, die Entstehung von Figuren, ihr Selbstverständnis als Autoren und lesen aus ihren Texten.

Die Residenzen-Abende werden wesentlich unterstützt von der Landis & Gyr Stiftung

Wann

14.01.2020, 19:15 - 20:45 Uhr

Wo

Aargauer Literaturhaus Lenzburg, Lenzburg

Veranstaltungsort

Aargauer Literaturhaus Lenzburg

Bleicherain 7

5600 Lenzburg

Homepage

Veranstaltung erfassen

jetzt erfassen